Kampf gegen Schülerstress mit G8

Ziemlich verregnet war der Musik-Aktionstag zwar, aber nicht erfolglos. Am Samstag musizierten Musiklehrer und Schüler des Schwenninger Gymnasiums am Deutenberg sowohl in der Villinger als auch in der Schwenninger Innenstadt und machten damit auf ein Problem aufmerksam.

Das Problem heißt „G8“ und belastet vor allem die Gymnasiasten der Mittelstufe, die mit bis zu 40 Unterrichtsstunden pro Woche ausgelastet sind und seit Einführung des „Turbo-Abiturs“ keinen Spielraum für musische Beschäftigung mehr haben.

… Für die Rückkehr zu G9 oder die Entrümpelung des G8-Bildungsplanes würden sich auch die Schüler aussprechen, „man muss sie nur fragen“, sagt Merkl und kündigte an: „Wir werden uns weiterhin bemerkbar machen“.

Im Dauerregen hatte die kleine Combo mit Kollege Alexander Ungelenk und den Schülern Jonas Schnell, Kiara Meier und Lea Schradi trockene Phasen genutzt, auf die Petition des Philologenverbandes aufmerksam gemacht und dafür Unterschriften gesammelt. Der Kampf gegen den Schülerstress geht weiter. Quelle: Von Birgit Heinig Schwarzwälder Bote 06.06.2016

mail

M. Grieshaber

von 2013 bis 2018 im Vorstand des
GEB der städt. Schulen Villingen-Schwenningen

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.